DIE INNOVATIVE GEKLEBTE VORGEHÄNGTE HINTERLÜFTETE FASSADE (VHF) MIT EINER STÄRKE VON 5mm VON LAMINAM IST ZERITIFIZIERT. 
 
Endlich ist es soweit! Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass das System des Verklebens der Keramikplatten von Laminam in Formaten bis maximal 1620x3240 und einer Stärke von nur 5mm als Fassaden vom DIBt zertifiziert wurde. Es handelt sich um die bisher einzige Zertifizierung für geklebte Keramikplatten in diesem Format für den deutschen Markt.

LAMINAM ist auf die Herstellung von Keramikplatten im Großformat und mit minimaler Stärkespezialisiert und  zeichnet sich dadurch aus, dass sie Neuheiten stets aufgeschlossen gegenüber steht und kontinuierlich in die Forschung von neuen technischen und anwendungsgezielten Lösungen investiert.
 
Am 17.02.20017 erteilte nun das DIBt (Deutsches Institut für Bautechnik) die Bauaufsichtliche Zulassung mit der Nr. Z-10.8-737 für die VHF von Laminam mit dem SikaTack-Panel Klebesystem.

Das System (Sika-Tack® System) zur Verklebung mit strukturellen Klebern ermöglicht, Laminam in den Formaten 1000x3000 mm und 1620x3240 mm mit einer Stärke von 5mm für Fassaden einzusetzen. Das Verkleben der Platte erfolgt sowohl in vertikaler als auch in horizontaler Richtung. Laminam kann bei der Verwendung geeigneter Strukturkleber direkt auf einer Universalunterkonstruktion aus Metall geklebt werden und ermöglicht somit eine freie Gestaltung der Flächen sowie eine rasche Verlegung auf der Baustelle.

Neben dem exklusiven System der Verklebung mit Strukturklebern bietet Laminam eine zweite Installationsmöglichkeit von Keramikplatten. Geeignet für Oberflächen mit einer Stärke von 12 mmim maximalen Format 1620x3240 mm, handelt es sich um ein System der unsichtbaren mechanischen Befestigung, bei dem die Platten an der Rückseite mithilfe von Keil-Hinterschnittankern angebracht werden. Auch diese Haken sind für den deutschen Markt mit derEuropäischen Zertifizierung ETA-16/0317 von Keil versehen. Hier kommen Verankerungen zum Einsatz, die in einer speziellen Bohrung auf der Rückseite der Platte angebracht sind und zur Befestigung der Platte auf der Metallunterstruktur dienen. Auch dieses System bietet große Freiheit beim Verlegen, da die Platten sowohl vertikal als auch horizontal ausgerichtet werden können, wobei sich die Vorzüge eines Systems mit unsichtbarer Befestigung mit denen einer vollkommen mechanischen Methode vereinen.

Weltweit wird Laminam seit vielen Jahren mit verschiedenen Systemen als Fassade eingesetzt. Die Fassadenverkleidung zählt zu dem Kerngeschäft von Laminam, so dass Laminam über eigene Ingenieure für Fassadentechnik sowie über zahlreiche internationale Referenzen verfügt.